aero-motorflug 2004~2017

Calculations

Conversions - Umrechnungen - Faustformeln































MH=Magnetic_Heading(missweisender Steuerkurs -mwsk- Kompasskurs)

TH=True_Course(rechtweisender Kurs -rwk-)

rwSK=True_Heading(rechtweisender Steuerkurs -rwsk-)

RB=Relative_Bearing(Funkseitenpeilung,relative Peilung)

Es gibt eine ganze Reihe von Formeln und Berechnungen, die in Vorbereitung mit einer sicheren Flugdurchführung von Bedeutung sind. Zum Beispiel sollte man auch wissen, dass der Wind mit Höhe zunimmmt. So dreht der Wind pro 1.000ft um 10° nach rechts und die Windstärke nimmt pro 1.000ft um 05kt zu. Hingegen liegen Messfehler des Höhenmessers bei etwa 2% pro 5°C Temperaturabweichung von der Standartatmosphäre (ISA). Die Temperatur nimmt nach ISA um 2°C pro 1.000ft ab. So sagt man auch, im Winter sind die Berge höher bzw. vom Hoch in's Tief geht schief. Die Wolkenhöhe bzw. Ceiling (ft/AGL) lässt sich mittels des Spread in °Celsius mal den Faktor 400 berechnen. Der Spread ist die Differenz zwischen der aktuellen Lufttemperatur und Taupunkt.

Beispiel für ein METAR
EDDF 021850Z VRB02KT CAVOK 00/M00 Q1005 NOSIG

Beispiel für ein TAF
EDDF 021700Z 0818/0924 06004KT 9999 SCT040 BECMG 0821/0824 BKN025 PROB30 TEMPO 0903/0910 BKN012

Berechnung der Spritmenge

Man beachte, dass Flugzeugbenzin wie u.a. AVGAS, 100LL, MOGAS mittels dem Wert/Dichte von 0.72 berechnet wird.

Berechnungen und Formeln sowie Gesetzmäßigkeiten

Neben diesen Angaben gibt es weitere wichtige Informationen, welche aber hier aufgrund der Menge nicht aufgeführt werden können. Erklärungen über In- und Outbound- Tracks und dem Intercepten von Radialen entsprechender Funkfeuer (VOR) gibt es zu einem späteren Zeitpunkt (Tools).
General Aviation Pilots
www.aero-motorflug.de
- EASA/JAR-FCL -